FOOD-WINE-PAIRING August I

Fluch und Segen erlebt zurzeit, wer sich eine oder gleich mehrere Zucchini-Pflanzen in den Garten gesetzt hat. Erst ist die Freude über die mit Ricotta gefüllten Blüten und die ersten zarten Früchte groß. Doch, wenn die gesamte Nachbarschaft und der Freundeskreis mit dem grünen Gemüse versorgt sind, folgt die Ernüchterung über den immensen Ertrag. 
Kurz vor dem letzten verzweifelten Versuch, die immer größer werdenden Zucchini in einer Marmelade(!) zu verwerten, erschien das Splendido Rezept für Parmigiana [Gemüseauflauf] mit Zucchini, statt mit den mir verhassten Auberginen. Endlich Rettung aus dem Dilemma!

Jetzt bloß nicht an den Zutaten sparen, wo das Gemüse schon umsonst ist: Also den guten 36 Monate gereiften Bio-Parmigiano Reggiano, den halbgereiften jungen Ziegenkäse „Fessli“ von Jumi aus der Schweiz und den cremigen Mozzarella di Bufala im vinocentral besorgt. Das stundenlange Köcheln einer Tomaten-Sugo nach „Nonna Art“ hat Don Antonio bereits erledigt und in die Flasche gefüllt. Der Rest ist Braten und Kochen für Anfänger*innen und wenig Begabte. 
Dazu gibts den unkomplizierten Weißen Mulatschak bio 2019 von Meinklang aus dem Burgenland: Ein bisschen sprudelig, leicht fruchtig und trotzdem schön trocken. Eine echte Erfrischung bei diesen sommerlichen Temperaturen.
Fazit: Parmigiana mit Zucchini ist eine Wucht und als Resteessen am nächsten Tag fantastisch! Leider war der Wein da schon leer … 
///

Weißer Mulatschak bio demeter 2019, Meinklang, Burgenland, Österreich0,75l 10,50 € Mit einem Klick zum Wein
Parmigiana mit Zucchini von Mercedes Lauenstein, Splendido Magazin Mit einem Klick zum Rezept

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Meinklang Weißer Mulatschak Bio 2018 Weißer Mulatschak Bio 2019 Meinklang
10,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (14,00 € * / 1 Liter)