Italien: Franz Gojer, Trentino-Südtirol

Glögglhof – Ausnahme-Weingut in Südtirol

Kurz vor der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen, hoch oben inmitten der malerischen Reblandschaft von St. Madgalena liegt der traditionsreiche, aus dem 14. Jahrhundert stammende Glögglhof. Landschaft und Wein sind hier noch so, wie wir sie lieben: Tradition und Natur verbunden, charakteristisch. Sowohl Senior Franz Gojer als auch Junior Florian sind der Typizität der autochthonen Rebsorten treu geblieben. Sie haben ihre Weine nicht der Globalisierung anheimfallen und zu gesichtsloser, austauschbarer Massenware verkommen lassen. Bei ihnen schmeckt Lagrein noch nach Lagrein, Vernatsch ist noch Vernatsch. Kerner und Sauvignon Blanc sind keine Fruchtbonbons, sondern eigenständige Tropfen, wie es sie nur hier oben, an den steilen Hängen südlich der Dolomiten gibt. Ihnen entströmt der Duft der Alpen: Aromen von Almkräutern und Wiesenblumen. Mineralität und frische Säure geben Spannung und bewahren die Weine davor, ins allzu Gefällige abzurutschen.
Kurz: Hier schmeckt man noch, was die Menschen seit Jahrzehnten nach Südtirol lockt: Die Charakteristik der mediterran geprägten Bergwelt. Doch damit bilden sie heute eine Ausnahme in Südtirol. Viele Winzerinnen und Winzer der Region haben sich dem Massengeschmack ergeben und damit in Kauf genommen, dass das eigene Wesen, das den Reiz der Gegend und seiner Produkte ausmacht, immer mehr verloren geht.

Wo St. Magdalena noch nach St. Magdalena schmeckt

Anders die Gojers: Das kleine Familienunternehmen bewirtschaftet nur sieben Hektar in St. Magdalena, Rentsch, Gries und Karneid. Die Arbeit ist hart, denn die Rebgärten liegen zwischen 300 und 600 Meter hoch. Im Winter ist es eiskalt, im Sommer sehr heiß. Doch die Liebe zur Region, das tiefe Verständnis für die von Moränen geprägten Böden, der schöpferische Prozess im Einklang mit der Natur, lässt die Familie unbeirrt ihren Weg gehen.
Dabei hat die Verbundenheit zur Tradition den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus nicht verstellt. Sohn Florian, der heute das Weingut mit Unterstützung der Eltern leitet, hat seine Ausbildung im deutschen Weinsberg und in Kalifornien absolviert. Das hat das Augenmerk für das spezifisch Eigene offenbar noch geschärft. Im Keller wird nach wie vor nur unterstützend eingegriffen, um Lagentypizität und Jahrgangsunterschiede zu bewahren.
Dieser konsequent eigenständige Weg trifft heute zunehmend wieder auf Begeisterung. Die Weine vom Glögglhof werden geschätzt und regelmäßig ausgezeichnet. Wer klares, schnörkelloses Trinkvergnügen sucht – und einen Abend, zumindest kulinarisch, in der Bergwelt hoch oben über der Eisack verbringen will, sollte den St. Magdalena, Kerner und Sauvignon Blanc von Familie Gojer unbedingt probieren.

 

 

 

Glögglhof – Ausnahme-Weingut in Südtirol Kurz vor der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen, hoch oben inmitten der malerischen Reblandschaft von St. Madgalena liegt der traditionsreiche, aus dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Italien: Franz Gojer, Trentino-Südtirol

Glögglhof – Ausnahme-Weingut in Südtirol

Kurz vor der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen, hoch oben inmitten der malerischen Reblandschaft von St. Madgalena liegt der traditionsreiche, aus dem 14. Jahrhundert stammende Glögglhof. Landschaft und Wein sind hier noch so, wie wir sie lieben: Tradition und Natur verbunden, charakteristisch. Sowohl Senior Franz Gojer als auch Junior Florian sind der Typizität der autochthonen Rebsorten treu geblieben. Sie haben ihre Weine nicht der Globalisierung anheimfallen und zu gesichtsloser, austauschbarer Massenware verkommen lassen. Bei ihnen schmeckt Lagrein noch nach Lagrein, Vernatsch ist noch Vernatsch. Kerner und Sauvignon Blanc sind keine Fruchtbonbons, sondern eigenständige Tropfen, wie es sie nur hier oben, an den steilen Hängen südlich der Dolomiten gibt. Ihnen entströmt der Duft der Alpen: Aromen von Almkräutern und Wiesenblumen. Mineralität und frische Säure geben Spannung und bewahren die Weine davor, ins allzu Gefällige abzurutschen.
Kurz: Hier schmeckt man noch, was die Menschen seit Jahrzehnten nach Südtirol lockt: Die Charakteristik der mediterran geprägten Bergwelt. Doch damit bilden sie heute eine Ausnahme in Südtirol. Viele Winzerinnen und Winzer der Region haben sich dem Massengeschmack ergeben und damit in Kauf genommen, dass das eigene Wesen, das den Reiz der Gegend und seiner Produkte ausmacht, immer mehr verloren geht.

Wo St. Magdalena noch nach St. Magdalena schmeckt

Anders die Gojers: Das kleine Familienunternehmen bewirtschaftet nur sieben Hektar in St. Magdalena, Rentsch, Gries und Karneid. Die Arbeit ist hart, denn die Rebgärten liegen zwischen 300 und 600 Meter hoch. Im Winter ist es eiskalt, im Sommer sehr heiß. Doch die Liebe zur Region, das tiefe Verständnis für die von Moränen geprägten Böden, der schöpferische Prozess im Einklang mit der Natur, lässt die Familie unbeirrt ihren Weg gehen.
Dabei hat die Verbundenheit zur Tradition den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus nicht verstellt. Sohn Florian, der heute das Weingut mit Unterstützung der Eltern leitet, hat seine Ausbildung im deutschen Weinsberg und in Kalifornien absolviert. Das hat das Augenmerk für das spezifisch Eigene offenbar noch geschärft. Im Keller wird nach wie vor nur unterstützend eingegriffen, um Lagentypizität und Jahrgangsunterschiede zu bewahren.
Dieser konsequent eigenständige Weg trifft heute zunehmend wieder auf Begeisterung. Die Weine vom Glögglhof werden geschätzt und regelmäßig ausgezeichnet. Wer klares, schnörkelloses Trinkvergnügen sucht – und einen Abend, zumindest kulinarisch, in der Bergwelt hoch oben über der Eisack verbringen will, sollte den St. Magdalena, Kerner und Sauvignon Blanc von Familie Gojer unbedingt probieren.

 

 

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Franz Gojer - Glögglhof Südtiroler St. Magdalener Classico 2017 Südtiroler St. Magdalener Classico 2017 Franz Gojer - Glögglhof
Zwei Herzen bei Merum Selezione Mittelhelles Rot, mürbe, rote Fruchtnoten, ansprechend; ziemlich konzentriert, fruchtig, feinbitter, sehr angenehm. Merum, 3/2018 St. Magdalener ist ungefähr so hip wie Helene Fischer, doch genießt er sein...
12,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (16,67 € * / 1 Liter)
Franz Gojer - Glögglhof Südtiroler Kerner Karneid 2016 Südtiroler Kerner Karneid 2017 Franz Gojer - Glögglhof
In Deutschland ist der Kerner eher in den unteren Gefilden des Supermarktregals zu Hause. In Südtirol erzeugt man aus der Rebsorte bisweilen großartige Weine wie in diesem Fall: in der Nase Zitrusfrüchte, Birne und etwas Muskat. Im Mund...
13,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
Franz Gojer - Glögglhof Südtiroler Sauvignon Karneid 2016 Südtiroler Sauvignon Karneid 2016 Franz Gojer - Glögglhof
Das Weingut Glögglhof von Franz und Florian Gojer ist bekannt für seine eigenwilligen Rotweine. Erst seit wenigen Jahren haben sich Vater und Sohn auch dem Weißwein verschrieben. Der Hof in der Gemeinde Karneid auf der anderen Seite des...
14,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen
Nach oben