Corte Sant'Alda Soave Bio 2021

13,50 € *
Inhalt: 0.75 Liter (18,00 € * / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage (Ausland 5-8 Werktage), im Ladengeschäft vorrätig: G-6-2

Kategorie / Farbe: Wein weiß
Weingut: Corte Sant'Alda
Rebsorten: Garganega, Trebbiano di Soave
Region: Venetien
Herkunft: Italien
Alkoholgehalt: 12,5 % vol
Bio: Wein DE-ÖKO-037
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2021
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: DOC
Süße: Trocken
Hinweis: leichte Trübung, vegan
Restzucker: 0,5 g/l
Säure: 5,3 g/l
Ausbau: ein paar Monate in Edelstahltanks, spontane Gärung in 5000 Liter Edelstahltanks
Abfüller: Az. Agr. Camerani /Adalia & Corte Sant'Alda, Via Ca' Fioi, 1, 37030 Mezzane di Sotto VR, Italien
Artikel-Nr.: 8338000
Ob der Soave, benannt nach einer Gemeinde östlich von Verona, schon immer ein ziemlich... mehr

Ob der Soave, benannt nach einer Gemeinde östlich von Verona, schon immer ein ziemlich neutrales, leichtes, säurefreies und daher meistens sehr banales Weinchen war, wissen wir nicht. Aber im Großen und Ganzen ist er das heute – ganz ähnlich dem Lugana – und wir mussten lange suchen, ehe wir diesen Ausnahmetropfen gefunden haben, der – ohne seine grundlegenden Wesenszüge zu verleugnen – tatsächlich auch Charakter an den Tag legt. Na also, es geht doch. Denn Marinella Camerani, die hinter dem Weingut Corte Sant’Aldasteht und vor allem für ihre naturbelassenen Amarone berühmt ist und vom Gambero Rosso auch schon zur Winzerin des Jahres gekürt wurde, macht eben einiges anders, als das bei den vielen Industrieweinen der Region der Fall ist. Das beginnt mit der biodynamischen Bewirtschaftung im Weinberg, der Handlese und Spontangärung sowie dem Verzicht auf übermäßige Eingriffe im Keller.
80 % Garganega, 20 % Trebbiano di Soave. Die Reben stehen auf kalkigen Lehmböden mit Südost-Ausrichtung in 200-300 Metern Höhe im Val di Mezzane und sind teilweise weit über 30 Jahre alt. Nach der Gärung im Edelstahl verblieb der Soave Corte Sant’Alda für einige Monate auf der Feinhefe. Er weist eine ganz leichte Trübung auf, wurde also auch nicht übermäßig filtriert. Und all das kann man eben auch schmecken:

Im Bukett finden sich Noten von reifen weiß- und gelbfleischigen Melonen, Zitrusfrüchte, aber auch steinige und kräutrige Noten. Im Mund zeigt sich der Soave Corte Sant’Alda leicht, aber nicht banal, mit feinem Schmelz, einer milden, aber vitalen Säure und einem Hauch salziger Mineralität. Das Finish ist leicht pikant, mit einer dezenten Bitternote, wie sie für Soave typisch ist. Der Wein klingt noch eine schöne Weile am Gaumen nach. Also: Wenn Soave, dann bitte so. Der nächste stilechte Aperitivo mit Cicheti und Co. kann kommen …

Yook & Neser vom vinocentral-Team, August 2022

Kategorie / Farbe: Wein weiß
Weingut: Corte Sant'Alda
Rebsorten: Garganega, Trebbiano di Soave
Region: Venetien
Herkunft: Italien
Alkoholgehalt: 12,5 % vol
Bio: Wein DE-ÖKO-037
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2021
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: DOC
Süße: Trocken
Hinweis: leichte Trübung, vegan
Restzucker: 0,5 g/l
Säure: 5,3 g/l
Ausbau: ein paar Monate in Edelstahltanks, spontane Gärung in 5000 Liter Edelstahltanks
Abfüller: Az. Agr. Camerani /Adalia & Corte Sant'Alda, Via Ca' Fioi, 1, 37030 Mezzane di Sotto VR, Italien
Artikel-Nr.: 8338000
Mehr über dieses Weingut
Zuletzt angesehen