Maria & Sepp Muster Sgaminegg Bio 2018

45,90 € *
Inhalt: 0.75 Liter (61,20 € * / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage (Ausland 5-8 Werktage), im Ladengeschäft vorrätig: H-3-4

Kategorie / Farbe: Wein weiß
Zusatzangabe zur Kategorie: Naturwein
Weingut: Sepp Muster
Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc
Region: Steiermark
Herkunft: Österreich
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Bio: Wein DE-ÖKO-037
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2018
Bio Detail: Demeter
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: Wein aus Österreich
Süße: Trocken
Hinweis: vegan
Abfüller: Weingut Maria und Sepp Muster, Schloßberg 38, 8463 Leutschach, Österreich
Artikel-Nr.: 8297002
Österreichs historische Verbindung zu seinen slawisch-sprachigen Nachbarn ist hinreichend... mehr

Österreichs historische Verbindung zu seinen slawisch-sprachigen Nachbarn ist hinreichend bekannt und die Steiermark grenzt im Süden direkt an Slowenien. So hat wohl der überlieferte slawische Begriff „Sgaminegg“ (dt. „vom Stein“) einst seinen Weg in die regionale Mundart gefunden, der sich auf die vom Kalkmergel geprägten sogenannten Opok-Böden bezieht. Dieser Wein macht dem Begriff alle Ehre – die Sauvignon-Blanc- und Morillon-Reben stehen gewissermaßen auf dem nackten Opok. Die extrem kargen, steinigen Böden prägen den Charakter der Trauben und so natürlich auch des späteren Weins in ganz besonderer Weise. Die sehr alten Reben mit sehr geringen, kleinbeerigen Erträgen und die hohe Lage des Weingartens in Verbindung mit den kühlenden Winden von der Koralpe, einem Gebirgszug der Lavanttaler Alpen mit bis zu über 2000 Metern Höhe, tun ihr Übriges, um diesem großen Wein einen ganz individuellen Stempel aufzudrücken.
Maria und Sepp Muster dagegen tun alles, um diesen außergewöhnlichen Charakter im Wein zu erhalten, nämlich nichts, außer einer behutsamen biodynamischen Pflege des Weingartens und der bei ihnen üblichen „Lowest Intervention“ im Keller – wie bei allen ihren Naturweinen.
Auch hier wurde streng selektiv von Hand gelesen, die Trauben anschließend gerebelt und gequetscht, schonend über vier Stunden abgepresst und der Saft spontanvergoren. Der Ausbau erfolgt über zwei Jahre im großen Holzfass. 

Der Wein sollte vor dem Genuss einige Stunden belüftet werden und entfaltet dann ein herrlich reduktives Bukett mit Noten von Sesam, Popcorn und kalkig-rauchigen bis zu fast salzigen Anklängen, wie man sie von der Meeresluft kennt. Dazwischen tummeln sich ein paar dezente Fruchtnoten wie vollreife Birne und gelbes Steinobst, aber auch leicht mostige Anklänge. 

Am Gaumen öffnet sich der Wein wie eine gotische Kathedrale – abgrundtief mineralisch, kraftvoll und fokussiert, mit straffer Tanninstruktur und einem salzigen strahlenden Säurekern, der eine Art Extraktsüße und einen Schmelz suggeriert, die womöglich gar nicht wirklich da sind. Extrem eigenständig, ein Unikum, das mit nichts vergleichbar erscheint: Wein gewordener Stein. Im sich ewig hinziehenden mineralischen Finish schimmern noch ein paar fruchtig-florale Noten durch. Dann bleibt ein lebendig vibrierender Eindruck am Gaumen zurück und man weiß gar nicht so recht, wie einem eben geschehen ist. Das ist einfach nur groß! 

Yook & Neser vom vinocentral-Team, September 2021

Kategorie / Farbe: Wein weiß
Zusatzangabe zur Kategorie: Naturwein
Weingut: Sepp Muster
Rebsorten: Chardonnay, Sauvignon Blanc
Region: Steiermark
Herkunft: Österreich
Alkoholgehalt: 13,0 % vol
Bio: Wein DE-ÖKO-037
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2018
Bio Detail: Demeter
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: Wein aus Österreich
Süße: Trocken
Hinweis: vegan
Abfüller: Weingut Maria und Sepp Muster, Schloßberg 38, 8463 Leutschach, Österreich
Artikel-Nr.: 8297002
Mehr über diesen Winzer
Zuletzt angesehen