Food-Wine-Pairing: Nussbraten mit Hautkontakt

Nussbraten mit Hautkontakt – das ist nichts Unanständiges, sondern unser Food-Wine-Pairing-Tipp für ein vegetarisches Festtagsessen. Denn: Kartoffelsalat oder Gans kann (oder kennt) vermutlich jede*r. Deshalb haben wir für Euch Jamie Olivers Nussbraten nachgekocht:

 Zutaten für 8 Personen:

Olivenöl
100g Quinoa
500 g Butternusskürbis
2 Zwiebeln
2 Selleriestangen
200g gegarte Esskastanien
2 Zweige Rosmarin
1 TL Paprikapulver (wahlweise geräuchert)
1 TL getrockneter Oregano
2 große Champignons
1 Bio-Zitrone
60 g frische Semmelbrösel
120 g getrocknete Aprikosen
150 g gemische Nusskerne
4 große Eier
40 g gereifter Cheddar

Für die scharfe Tomatensauce
3 frische rote Chilischoten
1 Zimtstange
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Thymian (15g)
2 große geröstete Paprikaschoten aus der vinocentral-Frischethke
2 Dosen Tomaten (à 400g)
1 EL Balsamico-Essig

Zubereitung
Quinoa nach Packungsangabe garen und anschließend abkühlen lassen. Inzwischen Kürbis waschen, entkernen, Zwiebeln schälen, den Sellerie putzen, alles in 2 cm große Stücke schneiden, in eine ofenfeste Form füllen, Kastanien zerbröseln und hinzufügen, Rosmarinnadeln darüber abzupfen. Paprikapulver, Oregano, Meersalz, schwarzen Pfeffer und 2 EL Olivenöl untermischen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 40 Minuten rösten. Die Pilze groß zerkleinern und für die letzten 10 Minuten dazugeben.

Anschließend das Gemüse mit dem Quinoa mischen. Den Abrieb einer halben Bio-Zitrone und die Semmelbrösel unterrühren, Aprikosen und Nüsse grob hacken und ebenfalls dazugeben. Die Eier aufgeschlagen hinzufügen und alles gut mischen. In eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform (1,5l) geben und 45 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit die Tomatensauce zubereiten:
1 EL Olivenöl in einem flachen Bräter auf dem Herd erhitzen. Die Chilis so halbieren, dass sie an den Stilen noch zusammenhalten. Mit der Zimtstange für 5 Minuten in den Bräter geben. Knoblauch schneiden und in dünne Scheiben schneiden. Chilis und Zimt aus dem Bräter nehmen. Den Knoblauch mit dem Gros der Thymianblätter hineingeben und 5 Minuten anschwitzen. Die geröstete Paprika abtropfen lassen, hacken und dazugeben. Die Tomaten mit 1 Dose Wasser hinzufügen und zerdrücken. Essig und 1 Prise Salz unterrühren. Aufkochen, dann unter gelegentlichem Rühren circa 20 Minuten köcheln lassen.

Den Braten vom Papier befreien und in die Sauce geben. Den Käse auf den Braten reiben, eine Chili-Schote und die restlichen Thymianzweige  darauflegen und mit etwas Öl beträufeln. Die restlichen Chilis und die Zimtstange wieder in die Sauce geben. Den Braten weitere 15 Minuten backen, dann 5 - 10 Minuten ruhen lassen (dann lässt er sich besser schneiden!) 

Guten Apetit!

Dazu gab es Fabien Jouves’ Skin-Contact Blanc 2021 aus dem Weinpaket Weihnachten für alle Fälle. Wobei der Hautkontakt darin bestand, dass die weißen Trauben 30 Tage auf den Schalen [also der Maische] vergärten. So konnten sie einen Teil ihrer Farbstoffe an den Most abgeben. Entstanden ist ein Orange Wine, der zudem noch ohne jegliche Zusätze oder önologische Eingriffe produziert und lediglich zur Füllung minimal geschwefelt wurde.

Ein frischer, saftiger Naturwein mit schöner Würze und kompakten Gerbstoffen. Zum vegetarischen Braten mit Nüssen, Maronen, getrockneten Aprikosen und einer Chili-scharfen-Tomatensauce ein (Weihnachts)Gedicht!  Wer’s ausprobieren will: Hier gehts zum Rezept

Fabien Jouves Skin-Contact Blanc bio 2021 0,75l – 16,00 € Mit einem Klick zum Wein

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Mas del Périé Jouves Skin-Contact Blanc Bio 2021 Skin-Contact Blanc Bio 2021 Fabien Jouves
16,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (21,33 € * / 1 Liter)