Daniel Twardowski Pinot Noix 2017

69,90 € *
Inhalt: 0.75 Liter (93,20 € * / 1 Liter)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage (Ausland 5-8 Werktage), im Ladengeschäft vorrätig: Z-5-2

Kategorie / Farbe: Wein Rot
Weingut: Daniel Twardowski
Rebsorten: Spätburgunder
Region: Mosel-Saar-Ruwer
Herkunft: Deutschland
Alkoholgehalt: 12,5 % vol
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2017
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: Qualitätswein
Süße: Trocken
Restzucker: 2 g/l
Säure: 6,0 g/l
Boden: Schiefer
Ausbau: 14-18 Mon. im gebr. französischen Barrique, unfiltriert
Abfüller: Weingut Daniel Twardowski, Folzerweg 20, 54347 Neumagen-Dhron, Deutschland
Artikel-Nr.: 8183003
18,5 von 20 Punkten / Die besten Miniwinzer, Vinum 01/02.2021 Wahrlich, das ist einer der... mehr

18,5 von 20 Punkten / Die besten Miniwinzer, Vinum 01/02.2021

Wahrlich, das ist einer der grössten Spätburgunder, die Deutschland zu bieten hat. Kühle Frucht und feine Würze, getragen von einem vibrierenden Säurenerv, endend in einem grandios langen Finale.

Jury Vinum 01/02.2021

Daniel Twardowski hat sich in den Kopf gesetzt, auf dem Schiefersteilhang des Drohner Hofbergs, in einem Seitental am westlichen Ende der Mittelmosel, einen Spitzen-Pinot-Noir zu produzieren, der Finesse und Eleganz, wie man sie bis heute vorwiegend von den Kalkböden der Bourgogne kennt, mit dem besonderen Schieferterroir der Mosel verknüpft. Und das macht er längst mit größtem Erfolg. Die exzentrische Schreibweise Pinot Noix hat er gewählt, weil er immer wieder von Vögeln hinterlassene Nussschalen in seinem Weinberg findet. „Noix“ ist Französisch für Nuss. Doch ist eben nicht nur diese Schreibweise ungewöhnlich, sondern vor allem der Wein. Keinesfalls typisch deutsch, aber auch keine Kopie des französischen Vorbilds. 

Die Rebklone stammen zwar aus dem Burgund, entwickeln aber in der von den Fallwinden des Hunsrücks gekühlten Schiefersteillage mit Vorkommen von Eisenoxid einen ganz eigenen Charakter. Eine ausgedehnte Maischegärung und ein überaus gekonnter Einsatz des Barriques tun ihr Übriges. 

Mit ordentlicher Belüftung entströmt dem Glas eine dunkle, fruchtige Würze mit Noten von kleinen Waldhimbeeren, etwas Cassis, floralen und kräutrigen Anklängen, feuchtwarmer Erde und etwas Grafit. Während dieses Bukett beinahe schwer wirkt, entfaltet sich am Gaumen dann ein unerwartet leichtfüßiges, filigranes Wesen: schwebend, frisch und sanft, gleichzeitig vielschichtig, dicht und tiefgründig mit einer wunderbar seidigen Tanninstruktur und schiefriger Mineralität im Finish. Ein wirklich außergewöhnlicher, facettenreicher Tropfen – und vielleicht das Beste, was man in Sachen Rotwein an der Mosel derzeit finden kann.

Yook & Neser vom vinocentral-Team, Januar 2021

 

Kategorie / Farbe: Wein Rot
Weingut: Daniel Twardowski
Rebsorten: Spätburgunder
Region: Mosel-Saar-Ruwer
Herkunft: Deutschland
Alkoholgehalt: 12,5 % vol
Allergene: Enthält Sulfite
Jahrgang: 2017
Gebindegröße: Weinflasche 0,75 l
Qualitätsbezeichnung: Qualitätswein
Süße: Trocken
Restzucker: 2 g/l
Säure: 6,0 g/l
Boden: Schiefer
Ausbau: 14-18 Mon. im gebr. französischen Barrique, unfiltriert
Abfüller: Weingut Daniel Twardowski, Folzerweg 20, 54347 Neumagen-Dhron, Deutschland
Artikel-Nr.: 8183003
Mehr über dieses Weingut
Zuletzt angesehen