Burgunder Open: Degustationsliste

Am Samstag, den 27. September 2014, fand bei uns das
Burgunder Open statt:
Weinabend zu Ehren einer weit verzweigten Rebfamilie
Mit 15 Weinen aus 9 verschiedenen Anbaugebieten sowie dem Restaurant Müller&Müller

Nach dem erfolgreichen Riesling-Start ging unsere Wein-Open-Reihe im vinocentral mit Elan in die zweite Runde. Diesmal drehte sich alles um die berühmten Burgunder-Rebsorten: Gestatten, Familie Pinot!

Papa Pinot Noir, Gründervater der weitläufigen Dynastie mit Wurzeln im französischen Burgund, war offensichtlich ein Lebemann, der seine Gene quasi mit der Gießkanne verteilte. Und so umfasst die Pinot-Familie heute eine kleine Heerschar an Abkömmlingen, Kreuzungen, Mutationen und Klonen, die sich in der ganzen Weinwelt verstreut wiederfinden. Ob „Früh…“ oder „Spät…“, „Grau…“ oder „Weiß…“ – Burgunder soweit das Auge reicht. Und nicht nur wo er namentlich drauf steht, ist er genetisch auch drin. Chardonnay, Sankt Laurent oder Schwarzriesling? Alles aus dem Stammbaum der Familie Pinot. Darüber hinaus verbergen sich die Pinots auch gerne hinter geheimnisvollen Namen wie „Blanc de Blancs“ oder „Blanc de Noirs“.

Gemeinsam mit unseren Weinexperten Yook und Robert haben wir in unserem Weinsortiment ein bisschen Genealogie betrieben und feiern jetzt das große Burgunder-Familienfest! Von der fruchtig-süffigen weißen Cuvée über reinsortige Charakterköpfe bis hin zum gestandenen Chardonnay mit elegantem Barrique-Charakter. Eine gut gereifte, üppige rote Dame aus der ursprünglichen Heimat wird ebenso dabei sein wie strahlend-schlanke rote Newcomer von der Ahr, aus Rheinhessen oder der Pfalz – aber auch vollmundige Kontrahenten aus südlicheren Gefilden wie Slowenien oder dem österreichischen Burgenland. Last but not least wird’s natürlich auch ein bisschen schäumen. Kurzum: Unsere Burgunder geben ihre ganze Bandbreite zum Besten, in der sicherlich jeder Gaumen seinen persönlichen Liebling findet. Das Restaurant Müller&Müller wird wie gewohnt mit begleitenden Speisen das Übrige dazu tun, dass diese Familienfeier ein echtes Genusserlebnis wird. Am Samstag, dem 27. September ab 18 Uhr im vinocentral – Burgunder Open!

Hier die Degustationsliste:

Grauer Burgunder Handwerk QbA 2013
Weingut Jürgen Leiner, Pfalz   

Sven Leiner ist überzeugter Biodynamiker. Und während viele Winzerkollegen noch damit beschäftigt sind, sich über seine anthroposophisch geprägte Arbeitsweise zu echauffieren, ist er qualitativ längst an ihnen vorbeigezogen. Mit Eigenständigkeit und Charakter, wie man es nur selten findet – und das bereits in seiner „einfachen“ Linie.

Mit glasklarer Frucht, knackiger, aber dezenter Säure und einer feinen Mineralik überzeugt sein Grauburgunder „Handwerk“ vor allem Weinfreunde, für die der Trinkspaß wichtiger ist als holzgeprägte Muskelspiele. Ein für Pfälzer Verhältnisse „leichter“ Grauburgunder. Mit seiner feinen Mineralik und trockenen Geradlinigkeit dennoch überzeugend.

Im Sortiment für: 0,75l   8,40 €

Chardonnay 2013
Verus, Štajerska/Slowenien

Unter Kennern ist das Weinland Slowenien längst ein Begriff – das Weingut Verus zählt zu unseren ganz besonderen Entdeckungen in diesem Jahr.

Dieser Chardonnay überrascht die Nase zunächst mit sehr dezenten Noten von Stachelbeeren und anderen Früchtchen. Was dann am Gaumen kommt, ist jedoch alles andere als Obstsalat. Tolles Volumen mit einem angenehm herben und mineralischen Finale. Ein typischer Chardonnay mit eigensinnigem Charakter.

Im Sortiment für: 0,75l   10,90 €

Kaliber 9 Weißburgunder QbA 2013
Adams, Rheinhessen 

Wenn Dr. Simone Adams nicht gerade im Weinberg oder Keller steht, steigt sie auf Berge oder jagt Wild. Letzteres ist der Grund, warum ihre Weine in Kaliber klassifiziert sind.

Ihr Weißburgunder ist ein vergleichsweise kleines Geschoss, verfügt aber trotzdem über Durchschlagskraft: In der Nase zunächst fein und zurückhaltend mit Anklängen von Blütenduft, erweist er sich am Gaumen als überraschend griffig und durchaus voluminös. Ein außergewöhnlicher Weißburgunder vom Ingelheimer „Fräuleinwunder“.

Im Sortiment für: 0,75l   10,90 €

Gisela S Spätburgunder Blanc de Noir QbA 2013
Sinß, Nahe   

Ein Weißwein aus roten Trauben? Was für Laien vielleicht nach übler önologischer Panscherei klingt, ist ein uraltes und völlig legales Verfahren. Der Saft der meisten Trauben ist per se eigentlich klar. Rotwein entsteht erst, wenn der Most längere Zeit mit den blauen Traubenschalen in Kontakt bleibt – und genau das verhindert man beim Blanc-de-Noir-Verfahren durch frühes Abpressen der Maische und erhält so einen Wein mit ganz eigenem Charakter.

„Gisela S“ ist eine feinwürzige und im besten Sinne des Wortes „süffige“, beinah schon rosé-artige Vertreterin ihrer Art.

Im Sortiment für:  0,75l   9,80 €

Grauer Burgunder SL*** QbA 2013
Alexander Laible, Baden

2009 war Alexander Laible die „Entdeckung des Jahres“ im Gault Millau. Ein Jahr später wurde ein Wein des Jungwinzers beim „awc vienna“, der größten offiziell anerkannten Weinverkostung der Welt, zum besten Weißwein des Jahres 2010 gekürt. Und der Durbacher Shooting-Star entwickelt sich immer noch stetig weiter.

Baden und Grauburgunder in perfekter Verbindung: Apfel und Birne in der Nase – am Gaumen Barock pur mit sehr viel Schmelz, Saft und Mineralität. Diesen Badener haut so leicht nichts von den Socken – trotzdem ist er alles andere als ein Grobian.

Im Sortiment für: 0,75l   14,90 €

Bourgogne Chardonnay AOP 2012
Collin-Bourisset, Burgund/Frankreich 

Willkommen im Burgund!

Ein klarer, relativ fruchtiger Chardonnay mit dezent nussigen und buttrigen Noten, die von einer feinen Säure und Zitrusnoten im Zaum gehalten werden. Ein perfekter Einstiegs-Chardonnay: unkompliziert und trotzdem vielschichtig. Markant, aber dennoch sehr zugänglich und süffig.

Im Sortiment für: 0,75l   14,90 €

Höhenflug Chardonnay QbA 2013
Thomas Hensel, Pfalz   

Thomas Hensel zählt zur Generation der ehemaligen „jungen Wilden“ unter den Winzern der Pfalz. Mit revolutionären Ideen und neuen Ausbaumethoden haben sie für frischen Wind im Pfälzer Weinbau gesorgt.

Bilderbuch-Chardonnay im internationalen Stil. Alle, die glauben, dass wirklich kraftvolle Chardonnays nur aus der Neuen Welt kommen, erhalten hier eine Lektion in Heimatkunde: In der Pfalz kann man das auch. Butter-Créme, Toast, Vanille, Hefekuchen – wer jetzt ein Kaffeekränzchen erwartet, wird am Gaumen kraftvoll eines Besseren belehrt. Der voluminöse Pfälzer kommt trotz 13,5 % kein bisschen alkoholisch daher und hat trotz seiner Schwere durchaus noch leichtfüßige, erfrischende Züge. Furore-Winzer Hensel beweist einmal mehr, dass lauter Wein noch lang keine unsensible Wuchtbrumme sein muss.

Im Sortiment für:  0,75l   16,80 €

Pouilly-Vinzelles Blanc AOC demeter 2012
Bret Brothers, Burgund/Frankreich  

Rebsorte: Chardonnay

Ein ganz klassischer Chardonnay aus der winzigen Appellation „Pouilly-Vinzelles“ im südlichen Burgund, die dem benachbarten Superstar Pouilly-Fuissé eigentlich in nichts nachsteht – außer im Preis. Die Brüder Bret arbeiten hier nach allen Regeln der Biodynamie und schaffen Weine, die ihr Terroir perfekt zum Ausdruck bringen.

Feinblumig, frisch, mit Zitrusnoten. Vielschichtig, tief und atemberaubend mit Grapefruit und Honiganklängen im Finale. Voilà! Ici c'est la bourgogne.

Im Sortiment für: 0,75l   26,90 €

Spätburgunder QbA 2012
Geils, Rheinhessen   

Aus verschiedenen Parzellen des Familienweinguts stammt dieser Gutswein mit feinen weichen Tanninen sowie Cassis- und Mandelnoten. Unbeschwerter, leckerer Spätburgunder-Genuss. Don’t talk – just kiss.

Im Sortiment für: 0,75l   8,90 €

10 Pinot Noir QbA 2012
Josten & Klein, Ahr   

Es passiert eher selten, dass in der deutschen Weinszene ein Spitzenweingut aus dem Nichts entsteht. Josten & Klein ist so ein Fall. Bereits mit dem ersten Jahrgang ihrer Weißweine vom Mittelrhein und ihrer Spätburgunder von der Ahr überzeugten die beiden Wein-Liebhaber. Mit Letzterem haben sie bereits in der Gutsweinklasse einen Ahr-Vertreter par excellence abgeliefert.

Noch etwas jugendlich, aber dennoch bereits trinkreif. Noten von Sauerkirsch und hellroten Beerenfrüchten. Der Barrique-Einsatz ist angenehm zurückhaltend und verleiht dem Wein eine elegante Struktur mit feinen und erfrischenden Tanninen.

Im Sortiment für: 0,75l   12,50 €

11 Pinot Noir 2013
Verus, Štajerska/Slowenien   

Tu felix Slowenia – zumindest in Sachen Wein scheinen die südlichen Nachbarn der glücklichen Österreicher nicht weniger gesegnet.

Ein typischer Pinot Noir, wenn auch ganz deutlich mit eher südlichem Charakter. Sauerkirschen und etwas frisch gekochte Marmelade. Rumtopf. Ein Hauch von Bitterschokolade.

Im Sortiment für: 0,75l   17,90 €

 

12 Kaliber 24 Frühburgunder QbA 2011
Adams, Rheinhessen   

Eines der dickeren Geschosse von Jungwinzerin und Forst-Amazone Simone Adams – aber alles andere als ein Elefantentöter. Dieser überaus elegante Frühburgunder ist ein drahtiger Free-Climber, der sich am Gaumen auftut wie ein tiefer Abgrund.

Wer Frühburgunder bislang eher als leichtgewichtige kleine Schwester des Spätburgunders kennengelernt hat, wird hier aufs Angenehmste überrascht: Duft von Veilchen, dunklen Beeren mit fleischigen Noten und etwas Vanille. Im Mund knochentrocken und mit einem zunächst kühlen Trinkgefühl, das mit einem großen Cassis-Finale endet. Ein grandioser Burgunder.

Im Sortiment für: 0,75l   19,90 €

13 Dalsheimer Bürgel Spätburgunder QbA 2011
Geils, Rheinhessen 

Jungwinzer Florian Geil hat einen Teil seiner Ausbildung im Burgund absolviert und bringt diese Erfahrung gemeinsam mit seinem Vater erfolgreich in die Flasche.

Aus der Dalsheimer Toplage „Bürgel“ kommt dieser große Spätburgunder. Die Erbanlagen der Reben gehen auf die uralten Klone im Burgund zurück. Auch die Weinbereitung orientiert sich ganz klar an der großen Tradition der Bourgogne. Ein echter Charakterkopf über den man nicht zu viele Worte machen muss.

Im Sortiment für: 0,75l   29,90 €

14 Pinot Noir 2012
Claus Preisinger, Burgenland/Österreich

Ein junger wilder Biodynamiker aus dem Burgenland und sein erstklassiger Spätburgunder.

Ungestüm, animalisch, eigensinnig – und ein bisschen verrückt: Noten von Kirschen und Lakritz, Veilchen und Gummireifen, Nelken und dunklem Fruchtkompott. Wie sein Macher ist auch dieser Pinot ziemlich kompromisslos und dabei trotzdem sehr lecker. Nichts für zartbesaitete Gemüter.

Im Sortiment für: 0,75l   33,90 €

15 Chorey Les Beaune „Le Bons Ores“
Pinot Noir AC 2006
Domaine Guyon, Burgund/Frankreich 

Ein „Zweitwein“ der berühmten Domaine von der Côte de Beaune – und mittlerweile eine echte Rarität. Diese Dame überzeugt durch Reife – ein Fall für Kenner. Die üppigen Fruchtpolster der Jugend sind einer gewissen Altersweisheit gewichen. Würze, Rückgrat und Eleganz.

Im Sortiment für: 0,75l   29,90 €

16 Bourgogne Rouge AC 2009
Domaine Méo-Camuzet, Burgund/Frankreich  

Rebsorte: Pinot Noir

Ein Bourgogne Rouge von der weltberühmten Côte-d‘Or – hier befinden sich einige der wertvollsten Weinbaulagen der Welt. Die Domaine Méo-Camuzet selbst liegt in dem kleinen Dorf mit dem großen Namen Vosne-Romanée – hier wurden und werden die großen Pinot-Noir-Legenden im drei- bis vierstelligen Preissegment geboren. Wir begnügen uns mit einem „Einstiegswein“.

Atemberaubende Tiefe, unglaubliche Harmonie, Purpur-Samt, das Wort „Frucht“ erscheint hier zu banal …

Im Sortiment für: 0,75l   26,90 €

17 Fixin AC 2010
Domaine Méo-Camuzet, Burgund/Frankreich  

Rebsorte: Pinot Noir

Messieurs dames, silence, s'il vous plaît!

Im Sortiment für: 0,75l   46,90 €

18 Cuvée Katharina Brut
Raumland, Rheinhessen

Rebsorten: Spätburgunder, Pinot-Meunier

Ein wundervoller Blanc-de-Noirs-Schaumwein, das heißt der Grundwein wurde aus den roten Burgundersorten Spätburgunder und Schwarzriesling (Pinot Meunier) gekeltert. Dazu kommt eine lange Lagerung der Weine auf der Feinhefe in Tateinheit mit klassischer Flaschengärung. Reden wir hier von Champagner? Nein, von deutschem Sekt. Aber Volker Raumland hatte schon während seines Weinbaustudiums genau das im Sinn: „deutschen Champagner“ zu produzieren und das ist ihm mittlerweile durchaus gelungen. Selbst dieser Einstiegssekt lässt viele Markenchampagner eiskalt im Regen stehen.

Leichter Brioche- und Blütenduft in der Nase, feine Perlage, vielschichtig, angenehm fruchtig und trotzdem völlig trocken. Eine absolute Ausnahmeerscheinung in der deutschen Sekt-Landschaft.

Im Sortiment für: 0,75l   16,90 €

Tags: Weinprobe
Passende Artikel
AdamsWein Kaliber 24 Frühburgunder 2013 Kaliber 24 Frühburgunder 2013 AdamsWein
21,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (29,20 € * / 1 Liter)
AdamsWein Kaliber 9 Weißburgunder 2016 Kaliber 9 Weißburgunder 2016 AdamsWein
9,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
Bret Brothers Pouilly-Vinzelles Blanc AOC 2012 Pouilly-Vinzelles Blanc AOC 2012 Bret Brothers
26,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (35,87 € * / 1 Liter)
Geil´s Sekt- und Weingut Spätburgunder 2015 Spätburgunder 2015 Geil´s Sekt- und Weingut
8,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
Geil´s Sekt- und Weingut Dalsheimer Bürgel Spätburgunder 2011 Dalsheimer Bürgel Spätburgunder 2011 Geil´s Sekt- und Weingut
29,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (38,67 € * / 1 Liter)
Claus Preisinger Pinot Noir 2012 Pinot Noir 2012 Claus Preisinger
31,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (42,53 € * / 1 Liter)
Sekthaus Raumland Cuvée Katharina Brut Cuvée Katharina Brut Sekthaus Raumland
16,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (22,00 € * / 1 Liter)
Verus Pinot Noir 2012 Pinot Noir 2012 Verus
17,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (23,87 € * / 1 Liter)