Winzerbesuch Križ

Nachdem wir uns 2014 kennenlernten, hatten Denis und sein Vater von der Vinaria Križ, Pelješac mit einem der schwersten Weinjahre zu kämpfen. Sie produzierten in diesem Jahr nur einen Plavac Mali mit den besten Trauben-Selektionen ihrer beiden Anbaugebiete auf der Halbinsel Pelješac.

2015 dann kamen wir einfach zu spät, die Menge der Flaschen war zu gering und die Nachfrage zu groß. Jetzt, im Sommer 2017, konnten wir Probeflaschen von 2016 bekommen, noch bevor der Abverkauf beginnt. Die werden jetzt im Team getestet und dann sicher bald in Darmstadt eintreffen. Vom Tric 2015 konnten wir von den letzten 200 Flaschen noch probieren, wir werden aber auf den 2016er warten.

 

Der hier schon viel beschworene Grc als Orange Wine ausgebaut war schon wieder komplett verkauft. Ich habe es leider nicht übers Herz gebracht, die mir angebotene letzte von den sieben dem Winzer verbliebenen Flaschen mitzunehmen. Wir durften ihn aber probieren. Überraschend mild und süffig fanden wir ihn, wäre ein schöner Orange Wine für Einsteiger*innen gewesen. Hier werden wir wohl auf 2017 warten müssen.

2017 war ein sehr trockenes Jahr. Viele auf Menge arbeitende Winzer*innen der Halbinsel mussten daher Einbußen von über 60 % hinnehmen. Bei Križ waren es nur ca. 20 %. Der Trica ist taninreicher und kräftiger und der Plavac Mali hat seine gewohnte Frische und Beerigkeit ohne die Charakteristiken der heißen Postup-Lage am Meer zu überdecken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.