Deutschland: Saltaren Wines, Rheingau

Alex Saltaren Castro – Ein junger Kolumbianer im Rheingau

Die Wein-Biografie des jungen Kolumbianers Alex Saltaren Castro beginnt als Sommelier in Argentinien. Nach Abschluss seiner Ausbildung an der renommierten Sommelier-Schule in Buenos Aires ist er in einem der besten Hotels der südamerikanischen Metropole tätig. Doch seine Liebe zum Wein geht tiefer. Er möchte ihn nicht nur sensorisch ergründen, er will ihn machen. Und zwar keinen argentinischen Rotwein, sondern Riesling!
Als es ihn nach Deutschland verschlägt, scheint die Gelegenheit gekommen – und Alex bewirbt sich an der Wein-Uni in Geisenheim, um Önologie zu studieren. Aber das kolumbianische Abitur wird nicht anerkannt und die Warteliste am Studienkolleg, wo die Hochschulzulassung erreicht werden kann, ist lang.
Stattdessen beginnt er eine Winzerlehre im Rheingau, zunächst auf Schloss Vollrads, dann beim Weingut Peter Jakob Kühn. 2017 legt er die Winzerprüfung an der Beruflichen Schule Geisenheim ab, als einer der drei Besten seines Jahrgangs.
Er wird von Kühns übernommen und arbeitet seither in dem vielfach ausgezeichneten biodynamischen VDP-Weingut in Keller und Weinberg.

Von Viktoria und Peter Bernhard Kühn habe ich gelernt, dem Wein freien Raum zu geben und ihm zu vertrauen“, sagt Alex Saltaren Castro. „Sie haben mir die Tür in die Weinwelt geöffnet. Doch um den Wein vollkommen zu verstehen, möchte ich alles selbst machen. 

Als erstes kam St. Nikolaus

Und so beginnt er, sich in der altehrwürdigen Weinregion nach einem eigenen Wingert umzuschauen. Der ist schneller gefunden als gedacht. Vom Vater eines Kollegen kann Alex 2019 eine 1.000 m2 große Parzelle mit rund 40 Jahre alten Riesling-Stöcken in der legendären Lage Mittelheimer St. Nikolaus übernehmen, direkt neben Kühns Schlehdorn-Weingarten. Ein Jahr später pachtet er vom VDP-Weingut Wegeler eine weitere St.-Nikolaus-Rebfläche oberhalb der Bahnlinie hinzu. Er beginnt, nach Feierabend und am Wochenende in seinen eigenen Rebgärten zu arbeiten. 

Doch um „Wein zu machen“ braucht es auch Kelter, Fässer und Keller. Wie eins zum anderen kam, haben wir bei unserem Besuch in Oestrich-Winkel erfahren. Unseren Bericht „Wein aus dem Nichts“ lesen Sie hier

Alex Saltaren Castro – Ein junger Kolumbianer im Rheingau Die Wein-Biografie des jungen Kolumbianers Alex Saltaren Castro beginnt als Sommelier in Argentinien. Nach Abschluss seiner... mehr erfahren »
Fenster schließen
Deutschland: Saltaren Wines, Rheingau

Alex Saltaren Castro – Ein junger Kolumbianer im Rheingau

Die Wein-Biografie des jungen Kolumbianers Alex Saltaren Castro beginnt als Sommelier in Argentinien. Nach Abschluss seiner Ausbildung an der renommierten Sommelier-Schule in Buenos Aires ist er in einem der besten Hotels der südamerikanischen Metropole tätig. Doch seine Liebe zum Wein geht tiefer. Er möchte ihn nicht nur sensorisch ergründen, er will ihn machen. Und zwar keinen argentinischen Rotwein, sondern Riesling!
Als es ihn nach Deutschland verschlägt, scheint die Gelegenheit gekommen – und Alex bewirbt sich an der Wein-Uni in Geisenheim, um Önologie zu studieren. Aber das kolumbianische Abitur wird nicht anerkannt und die Warteliste am Studienkolleg, wo die Hochschulzulassung erreicht werden kann, ist lang.
Stattdessen beginnt er eine Winzerlehre im Rheingau, zunächst auf Schloss Vollrads, dann beim Weingut Peter Jakob Kühn. 2017 legt er die Winzerprüfung an der Beruflichen Schule Geisenheim ab, als einer der drei Besten seines Jahrgangs.
Er wird von Kühns übernommen und arbeitet seither in dem vielfach ausgezeichneten biodynamischen VDP-Weingut in Keller und Weinberg.

Von Viktoria und Peter Bernhard Kühn habe ich gelernt, dem Wein freien Raum zu geben und ihm zu vertrauen“, sagt Alex Saltaren Castro. „Sie haben mir die Tür in die Weinwelt geöffnet. Doch um den Wein vollkommen zu verstehen, möchte ich alles selbst machen. 

Als erstes kam St. Nikolaus

Und so beginnt er, sich in der altehrwürdigen Weinregion nach einem eigenen Wingert umzuschauen. Der ist schneller gefunden als gedacht. Vom Vater eines Kollegen kann Alex 2019 eine 1.000 m2 große Parzelle mit rund 40 Jahre alten Riesling-Stöcken in der legendären Lage Mittelheimer St. Nikolaus übernehmen, direkt neben Kühns Schlehdorn-Weingarten. Ein Jahr später pachtet er vom VDP-Weingut Wegeler eine weitere St.-Nikolaus-Rebfläche oberhalb der Bahnlinie hinzu. Er beginnt, nach Feierabend und am Wochenende in seinen eigenen Rebgärten zu arbeiten. 

Doch um „Wein zu machen“ braucht es auch Kelter, Fässer und Keller. Wie eins zum anderen kam, haben wir bei unserem Besuch in Oestrich-Winkel erfahren. Unseren Bericht „Wein aus dem Nichts“ lesen Sie hier

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Saltaren Wines Labeja 2019 Labeja 2019 Saltaren Wines
Die Riesling-Trauben für den „Labeja“ stammen aus der berühmten Rheingauer Lage Mittelheimer St. Nikolaus. Unweit des Rheins, oberhalb der Bahnlinie gelegen, gedeihen die Reben hier auf Löss und kalkhaltigem Lösslehm. Der Name „Labeja“...
19,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (25,33 € * / 1 Liter)
Saltaren Wines Edilia 2019 Edilia 2019 Saltaren Wines
Edilia ist der Name von Alex Saltaren Castros Großmutter, die für ihn in der Kindheit eine zentrale Rolle spielte. Auch soll es eine Anspielung auf eine wichtige Göttin der indigenen Völker seiner Heimat Lateinamerika sein: La Pachamama...
29,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (38,67 € * / 1 Liter)
Zuletzt angesehen
Nach oben