Schon seit 1854 geimpft: Bleu D’Auvergne AOP aus der Fromagerie Antony

Seine gleichmäßige blaue Maserung verdankt der Bleu D’Auvergne Antoine Roussel. Der Landwirt mit Apothekenerfahrung war der erste, der Mitte des 19. Jahrhunderts damit begann, die rustikalen Kuhrohmilchkäse seiner Heimat in Zentralfrankreich mit Penicillium glaucum zu impfen. Den Pilz hatte er aus verschimmeltem Roggenbrot gewonnen, das er trocknete, zerbröselte und anschließen in den Käse injizierte. Mit der Zeit erkannte er, dass der Blauschimmel durch Luftzufuhr besser gedieh und so stach er den Laib mit der Stricknadel ein: Der Bleu D’Auvergne war geboren.
Unser Exemplar stammt aus bäuerlicher Produktion in den Bergen der Auvergne. Die Milch des Hofes wird direkt vor Ort auf traditionelle Weise verarbeitet (Fermier). Alles Weitere ist ein Fall für Maître Bernard Antony. Der Elsässer Affineur sorgt dafür, dass der elfenbeinfarbene Teig ebenmäßig mit dem Edelschimmel durchzogen wird und zur optimalen Reife gelangt. Das Ergebnis ist ein würziger, mittelkräftiger Weichkäse mit einer salzig-bittren Note und einem feinen Abklang. Endlich mal ein Impfthema ganz ohne Kontroversen!

Bleu D’Auvergne Fermier AOC | Würziger Weichkäse aus Kuh-Rohmilch mit Blauschimmel, 10 Wochen Reifezeit, Auvergne 100 g / 7,90 €
Unser Weintipp dazu: Poiré Granit 2019, Domaine Eric Bordelet, Normandie 0,75l – 19,90 € Mit einem Klick zum Wein

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Domaine Eric Bordelet Poiré Granit 2020 Poiré Granit 2020 Domaine Eric Bordelet
19,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)